Mai 2021

Sa29Mai19:0019:00 Familienstream: "Simplicissimus" der GFP - Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels e.V.Für Erwachsene

Zeit

(Samstag) 19:00

Details

Theater Corpus, Norwegen:
Simplicissimus – Videostream (Deutsche Erstaufführung)
Eine Figurentheater-Collage über das berühmte deutsche Satiremagazin
Live-Event: Samstag, 29. Mai 2021, 19 Uhr: Begrüßung auf Zoom mit anschließendem
Stream und Nachgespräch mit Tormod Lindgren um 21.30 Uhr
VoD: Das Stück ist bis einschließlich Sonntag, 30. Mai als Video-on-Demand verfügbar.
Dauer: Ca. 110 Minuten
Zielgruppe: Für Erwachsene
Sprache: Norwegisch mit deutschen Untertiteln

Als die Zeitschrift „Simplicissimus“ 1896 gegründet wurde, erlebten Karikatur und Satire eine Blütezeit. In einer Kombination von politisch wagemutigen Inhalten mit einem klaren,
direkten und modernen Grafikdesign, griff der Simplicissimus die steifen preußischen Militärs
und die starre Klassengesellschaft aus dem Blickwinkel der etwas liberaleren Künstlerszene in
München an. Die Machtübernahme der Nationalsozialisten führte zu Angriffen gegen die
Autor*innen und Künstler*innen des Simplicissimus, die unterschiedlich darauf reagierten.
Während Theodor Heine seine Position als Herausgeber aufgab und nach Norwegen ins Exil
ging, passten sich einige Redaktionsmitglieder wie Olaf Gulbransson an die Parteilinie an.

Die Inszenierung „Simplicissimus“ ist ein satirisches, musikalisches Figurentheater-Kabarett mit Musik von Maja Ratke und Poing nach einem Text von Knut Nærum und Tormod Lindgren. Im Zentrum steht der Konflikt zwischen Olaf Gulbransson und Theodor Heine. In einer mehrdeutigen Collage stellt das Stück die Frage nach dem Gewissen und der Freiheit des Künstlers.

Preise: Gruppenticket 20 €, Erwachsene 10 €, ermäßigt 5 €
Karten und Zugangsinformationen gibt es bei MünchenTicket.

GFP – Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels e.V.
c/o Münchner Stadtmuseum
St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München
Telefon: +49 (0)89 233 24482
Internet: www.figurentheater-gfp.de

X