Gespenstermuffins selbst gemacht: Einfach und gruselig

Kochen und Backen Gruselige Gespenster Muffins fuer Halloween

Diese gruseligen Gespenstermuffins dürfen auf keiner Halloween-Party fehlen. Ganz einfach selbst gemacht und super lecker.

Zutaten:

  • 300 g Hokkaidokürbis (am besten Bio, dann kann die Schale dran gelassen werden)
  • 1 kleine Bio-Zitrone
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 350 g Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 3 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Muskatnuss
  • 100 ml Milch
  • 24 weiße Marshmallows
  • 200 g Puderzucker
  • 50 g Vollmilchkuvertüre

Zubereitung:
Wascht den Kürbis gut, schneidet ihn in Schnitze und raspelt 300 g in eine Schüssel (den Rest könnt ihr für eine Suppe verwenden). Reibt die Schale der Zitrone dazu. Gebt Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier und Salz in eine zweite Schüssel und rührt die Zutaten mit einem Handrührgerät schaumig. Rührt das Mehl und das Backpulver unter, und schüttet, während ihr weiterrührt, langsam die Milch dazu. Zum Schluss hebt den geraspelten Kürbis und die Gewürze unter.
Füllt den Teig mithilfe zweier Teelöffel in die Muffinförmchen (nur halb füllen, der Teig geht während des Backens auf und es kommen ja noch die Gespenster drauf!). Die Muffins backen im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten.
Nach dem Backen müsst ihr die Muffins auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Dann presst die Zitrone aus und rührt den Saft in einer kleinen Schale zusammen mit dem Puderzucker zu einer Zuckerglasur an. Mit dieser Glasur klebt ihr die Marshmallows auf die Muffins. Vielleicht müsst ihr sie oben etwas beschneiden, damit ihr eine Fläche erhaltet. So stehen die Muffins besser. Gebt etwas Zuckerglasur auf die Fläche und setzt die Marshmallows darauf. Träufelt auch Glasur über die Marshmallows und lasst sie bis auf die Muffins fließen.
Wenn die Zuckerglasur getrocknet ist, könnt ihr die Vollmilchkuvertüre im Wasserbad schmelzen und mithilfe des stumpfen Endes eines Schaschlikspießes den Gespenstern ein Gesicht malen. Falls ihr Marshmallows übrig habt, könnt ihr sie genauso bemalen und einfach auf Schaschlikspieße stecken.

Dieses Rezept ist aus dem Buch:
Halloween. Von Geistern, Vampiren und anderen Spukgestalten, ab 9 Jahren, Ultramar Verlag, 14,- EUR

Bild: Barbara König