Mai 2021

Di25MaiGanzer TagSo15(Ganzer Tag) Jahresausstellung: "Schurken, Hexen, üble Gestalten" in der Internationalen Kinder- & JugendbibliothekFür Familien mit Kindern

Zeit

Mai 25 (Dienstag) - 15 (Sonntag)

Details

Schurken, Hexen, üble Gestalten
Bösewichte in der internationalen Kinder- und Jugendliteratur
Die neue Jahresausstellung der Internationalen Jugendbibliothek.
Ab dem 25. Mai 2021 bis 15. Mai 2022 in der Schatzkammer von Schloss Blutenburg

Rauben, manipulieren, betrügen, quälen, verzaubern, vernichten, entführen oder auffressen …
Kein packender Roman, kein spannendes Märchen kommt ohne üble Charaktere aus, die die Heldinnen und Helden der Geschichten wie auch die Leserinnen und Leser das Fürchten lehren: Hexen und Menschenfresser, Räuber und Tyrannen, gemeine Stiefmütter und bösartige Lehrer, Rumpelstilzchen und marodierende Drachen, die eiskalte Schneekönigin oder der hartherzige Scrooge. Nicht zu vergessen Fantasy-Gestalten wie Sauron in „Der Herr der Ringe“ und „der, dessen Name nicht genannt werden darf“ in den „Harry-Potter“-Romanen.

Sie sind gefährlich, grausam und heimtückisch, sie schaden anderen, stören die gewohnte Ordnung oder zerstören sie sogar. Sowohl in Märchen und Sagen als auch in modernen Kinder- und Jugendbüchern wird dies häufig drastisch geschildert. Dennoch sind solche „Schurken“ nicht immer ausschließlich „böse“. Es gibt durchaus ambivalente, mehrschichtige Figuren, die wie viele Helden im Verlauf der Geschichte Widersprüche offenbaren. Manche wechseln die Seiten oder wandeln sich sogar zum Guten. Die Leserinnen und Leser verfolgen ihr Handeln fasziniert und nicht selten mit einem wohligen Schaudern. Manchmal empfinden
sie sogar eine gewisse Sympathie für sie oder bewundern sie insgeheim.

Welche Rolle spielen diese schillernden Gestalten in den Geschichten? Was repräsentieren sie? Wie begegnet man ihnen und wie werden sie entlarvt, bezwungen, vertrieben, gezähmt oder verwandelt? Diesen und anderen Fragen geht die Ausstellung mit zahlreichen Beispielen aus der internationalen Kinder- und Jugendliteratur nach, mit bekannten wie unbekannten Figuren, die einen Einblick in die Vielfalt des Themas aus verschiedenen Kulturen eröffnen.

In Schloss Blutenburg werden zahlreiche Beispiele aus dem Bücherschatz der Internationalen Jugendbibliothek präsentiert. Zu sehen sind auch eine ‚Schurken-Galerie‘ sowie Vitrinen mit Attributen und Orten des Bösen. Besucherinnen und Besucher können in der ‚Schurken-
Werkstatt‘ aus Magnettafeln eigene Figuren kreieren oder sich ausdenken, was für üble Gestalten sich hinter bedrohlich klingenden Namen verbergen könnten.

Genaue Infos zum Begleitprogramm gibt es hier.

Stiftung Internationale Jugendbibliothek
Schloss Blutenburg
81247 München
Internet: www.ijb.de

X